Menü

Brimborium Verlag

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für alle Bestel­lun­gen über unseren Online-Shop durch Ver­brauch­er und Unternehmer gel­ten die nach­fol­gen­den AGB.

Ver­brauch­er ist jede natür­liche Per­son, die ein Rechts­geschäft zu Zweck­en abschließt, die über­wiegend wed­er ihrer gewerblichen noch ihrer selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kön­nen. Unternehmer ist eine natür­liche oder juris­tis­che Per­son oder eine rechts­fähige Per­so­n­enge­sellschaft, die bei Abschluss eines Rechts­geschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern gilt: Ver­wen­det der Unternehmer ent­ge­gen­ste­hende oder ergänzende All­ge­meine Geschäfts­be­din­gun­gen, wird deren Gel­tung hier­mit wider­sprochen; sie wer­den nur dann Ver­trags­be­standteil, wenn wir dem aus­drück­lich zuges­timmt haben.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten

Der Kaufver­trag kommt zus­tande mit Brim­bo­ri­um Ver­lag – Mar­sha Richarz.

Mit Ein­stel­lung der Pro­duk­te in den Online-Shop geben wir ein verbindlich­es Ange­bot zum Ver­tragss­chluss über diese Artikel ab. Sie kön­nen unsere Pro­duk­te zunächst unverbindlich in den Warenko­rb leg­en und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestel­lung jed­erzeit kor­rigieren, indem Sie die hier­für im Bestellablauf vorge­se­henen und erläuterten Kor­rek­turhil­fen nutzen. Der Ver­trag kommt zus­tande, indem Sie durch Anklick­en des Bestell­but­tons das Ange­bot über die im Warenko­rb enthal­te­nen Waren annehmen. Unmit­tel­bar nach dem Absenden der Bestel­lung erhal­ten Sie noch ein­mal eine Bestä­ti­gung per E-Mail.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Ver­tragss­chluss zur Ver­fü­gung ste­hende Sprache ist Deutsch.

Wir spe­ich­ern den Ver­trag­s­text und senden Ihnen die Bestell­dat­en und unsere AGB in Textform zu. Den Ver­trag­s­text kön­nen Sie in unserem Kun­den-Login einsehen.

4. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebe­nen Pro­duk­t­preisen kön­nen noch Ver­sand­kosten anfall­en. Nähere Bes­tim­mungen zu ggf. anfal­l­en­den Ver­sand­kosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Wir liefern nur im Ver­sandweg. Eine Selb­stab­hol­ung der Ware ist lei­der nicht möglich.

5. Bezahlung

In unserem Shop ste­hen Ihnen grund­sät­zlich die fol­gen­den Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nen­nen wir Ihnen unsere Bankverbindung in sep­a­rater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Nach­nahme
Sie zahlen den Kauf­preis direkt beim Zusteller. Hier­für fall­en keine weit­eren Kosten an.

Kred­itkarte
Mit Abgabe der Bestel­lung geben Sie Ihre Kred­itkar­tendat­en an. Nach Ihrer Legit­i­ma­tion als recht­mäßiger Karten­in­hab­er wird die Zahlungstransak­tion automa­tisch durchge­führt und Ihre Karte belastet.

Klar­na PayNow Kred­itkarte
Mit Abgabe der Bestel­lung geben Sie Ihre Kred­itkar­tendat­en an. Nach Ihrer Legit­i­ma­tion als recht­mäßiger Karten­in­hab­er wird unmit­tel­bar nach Versendung der Ware die Zahlungstransak­tion automa­tisch durchge­führt und Ihre Karte belastet.

Klar­na PayNow Lastschrift
Nach erfol­gre­ich­er Adress- und Bonität­sprü­fung im Rah­men des Bestell­prozess­es erteilen Sie mit Abgabe der Bestel­lung dem Online-Anbi­eter Klar­na ein SEPA-Lastschrift­man­dat. Über das Datum der Kon­to­belas­tung wird Sie Klar­na informieren (sog. Preno­ti­fi­ca­tion). Mit Ein­re­ichung des Lastschrift­man­dats fordert Klar­na Ihre Bank zur Ein­leitung der Zahlungstransak­tion auf. Die Zahlungstransak­tion wird automa­tisch durchge­führt und Ihr Kon­to belastet. Die Kon­to­belas­tung erfol­gt nach Ver­sand der Ware. Für die Zahlungsab­wick­lung über Klar­na gel­ten – ergänzend zu unseren AGB – die AGB und die Daten­schutzerk­lärung von Klar­na. Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie im Bestellprozess.

Pay­Pal
Im Bestell­prozess wer­den Sie auf die Web­seite des Online-Anbi­eters Pay­Pal weit­ergeleit­et. Um den Rech­nungs­be­trag über Pay­Pal bezahlen zu kön­nen, müssen Sie dort reg­istri­ert sein bzw. sich erst reg­istri­eren, mit Ihren Zugangs­dat­en legit­imieren und die Zahlungsan­weisung an uns bestäti­gen. Nach Abgabe der Bestel­lung im Shop fordern wir Pay­Pal zur Ein­leitung der Zahlungstransak­tion auf. Die Zahlungstransak­tion wird durch Pay­Pal unmit­tel­bar danach automa­tisch durchge­führt. Weit­ere Hin­weise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang.

Sofort by klar­na
Nach Abgabe der Bestel­lung wer­den Sie auf die Web­seite des Online-Anbi­eters Sofort GmbH weit­ergeleit­et. Um den Rech­nungs­be­trag über Sofort bezahlen zu kön­nen, müssen Sie über ein für Online-Bank­ing freigeschal­tetes Bankkon­to ver­fü­gen, sich entsprechend legit­imieren und die Zahlungsan­weisung an uns bestäti­gen. Weit­ere Hin­weise erhal­ten Sie beim Bestel­lvor­gang. Die Zahlungstransak­tion wird unmit­tel­bar danach von Sofort durchge­führt und Ihr Kon­to belastet.

Kauf auf Rech­nung über Klar­na
In Zusam­me­nar­beit mit Klar­na AB (www.klarna.de), Sveavä­gen 46, Stock­holm, Schwe­den, bieten wir Ihnen den Rech­nungskauf als Zahlung­sop­tion an. Bitte beacht­en Sie, dass Klar­na Rech­nung nur für Ver­brauch­er ver­füg­bar sind und dass die Zahlung jew­eils an Klar­na zu erfol­gen hat. Beim Kauf auf Rech­nung mit Klar­na bekom­men Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungs­frist von 14 Tagen. Die voll­ständi­gen AGB zum Rech­nungskauf find­en Sie hier.

Finanzierung über Klar­na
In Zusam­me­nar­beit mit Klar­na AB (www.klarna.de), Sveavä­gen 46, Stock­holm, Schwe­den, bieten wir Ihnen den Ratenkauf als Zahlung­sop­tion an. Bitte beacht­en Sie, dass Klar­na Ratenkauf nur für Ver­brauch­er ver­füg­bar ist und dass die Zahlung an Klar­na zu erfol­gen hat.
Mit dem Finanzierungsser­vice von Klar­na kön­nen Sie Ihren Einkauf flex­i­bel in monatlichen Rat­en von min­destens 1/24 des Gesamt­be­trages (min­destens jedoch 6,95 €) bezahlen. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Klar­na Ratenkauf ein­schließlich der All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen und der europäis­chen Stan­dard­infor­ma­tio­nen für Ver­braucherkred­ite find­en Sie hier: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/EID/de_de/account

Rech­nung
Sie zahlen den Rech­nungs­be­trag nach Erhalt der Ware und der Rech­nung per Über­weisung auf unser Bankkon­to. Wir behal­ten uns vor, den Kauf auf Rech­nung nur nach ein­er erfol­gre­ichen Bonität­sprü­fung anzubieten.

Die deutsche Buch­preis­bindung find­et Beachtung.

6. Widerrufsrecht

Ver­brauch­ern ste­ht das geset­zliche Wider­ruf­s­recht, wie in der Wider­rufs­belehrung beschrieben, zu. Unternehmern wird kein frei­williges Wider­ruf­s­recht eingeräumt.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur voll­ständi­gen Bezahlung unser Eigen­tum.
Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behal­ten uns das Eigen­tum an der Ware bis zur voll­ständi­gen Begle­ichung aller Forderun­gen aus ein­er laufend­en Geschäfts­beziehung vor. Sie dür­fen die Vor­be­haltsware im ordentlichen Geschäfts­be­trieb weit­er­veräußern; sämtliche aus diesem Weit­er­verkauf entste­hen­den Forderun­gen treten Sie – unab­hängig von ein­er Verbindung oder Ver­mis­chung der Vor­be­haltsware mit ein­er neuen Sache – in Höhe des Rech­nungs­be­trages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtre­tung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderun­gen ermächtigt, wir dür­fen Forderun­gen jedoch auch selb­st einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflich­tun­gen nicht nachkommen.

8. Transportschäden

Für Ver­brauch­er gilt: Wer­den Waren mit offen­sichtlichen Trans­ports­chä­den angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kon­takt zu uns auf. Die Ver­säu­mung ein­er Rekla­ma­tion oder Kon­tak­tauf­nahme hat für Ihre geset­zlichen Ansprüche und deren Durch­set­zung, ins­beson­dere Ihre Gewährleis­tungsrechte, kein­er­lei Kon­se­quen­zen. Sie helfen uns aber, unsere eige­nen Ansprüche gegenüber dem Fracht­führer bzw. der Trans­portver­sicherung gel­tend machen zu können.

Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufäl­li­gen Unter­gangs und der zufäl­li­gen Ver­schlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spedi­teur, dem Fracht­führer oder der son­st zur Aus­führung der Versendung bes­timmten Per­son oder Anstalt aus­geliefert haben. Unter Kau­fleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Unter­suchungs- und Rügepflicht. Unter­lassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Man­gel han­delt, der bei der Unter­suchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Man­gel arglistig ver­schwiegen haben.

9. Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nach­ste­hend aus­drück­lich anders vere­in­bart, gilt das geset­zliche Män­gel­haf­tungsrecht.
Beim Kauf gebrauchter Waren durch Ver­brauch­er gilt: wenn der Man­gel nach Ablauf eines Jahres ab Abliefer­ung der Ware auftritt, sind die Män­ge­lansprüche aus­geschlossen. Män­gel, die inner­halb eines Jahres ab Abliefer­ung der Ware auftreten, kön­nen im Rah­men der geset­zlichen Ver­jährungs­frist von zwei Jahren ab Abliefer­ung der Ware gel­tend gemacht wer­den.
Für Unternehmer beträgt die Ver­jährungs­frist für Män­ge­lansprüche bei neu hergestell­ten Sachen ein Jahr ab Gefahrüber­gang. Der Verkauf gebrauchter Waren erfol­gt unter Auss­chluss jeglich­er Gewährleis­tung. Die geset­zlichen Ver­jährungs­fris­ten für den Rück­griff­sanspruch nach § 445a BGB bleiben unberührt.
Gegenüber Unternehmern gel­ten als Vere­in­barung über die Beschaf­fen­heit der Ware nur unsere eige­nen Angaben und die Pro­duk­tbeschrei­bun­gen des Her­stellers, die in den Ver­trag ein­be­zo­gen wur­den; für öffentliche Äußerun­gen des Her­stellers oder son­stige Wer­beaus­sagen übernehmen wir keine Haf­tung.
Ist die gelieferte Sache man­gel­haft, leis­ten wir gegenüber Unternehmern zunächst nach unser­er Wahl Gewähr durch Besei­t­i­gung des Man­gels (Nachbesserung) oder durch Liefer­ung ein­er man­gel­freien Sache (Ersat­zliefer­ung).
Die vorste­hen­den Ein­schränkun­gen und Fristverkürzun­gen gel­ten nicht für Ansprüche auf­grund von Schä­den, die durch uns, unsere geset­zlichen Vertreter oder Erfül­lungs­ge­hil­fen verur­sacht wur­den
• bei Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit
• bei vorsät­zlich­er oder grob fahrläs­siger Pflichtver­let­zung sowie Arglist
• bei Ver­let­zung wesentlich­er Ver­tragspflicht­en, deren Erfül­lung die ord­nungs­gemäße Durch­führung des Ver­trages über­haupt erst ermöglicht und auf deren Ein­hal­tung der Ver­tragspart­ner regelmäßig ver­trauen darf (Kar­di­nalpflicht­en)
• im Rah­men eines Garantiev­er­sprechens, soweit vere­in­bart, oder
• soweit der Anwen­dungs­bere­ich des Pro­duk­thaf­tungs­ge­set­zes eröffnet ist.
Infor­ma­tio­nen zu gegebe­nen­falls gel­tenden zusät­zlichen Garantien und deren genaue Bedin­gun­gen find­en Sie jew­eils beim Pro­dukt und auf beson­deren Infor­ma­tion­s­seit­en im Online-Shop.

10. Haftung

Für Ansprüche auf­grund von Schä­den, die durch uns, unsere geset­zlichen Vertreter oder Erfül­lungs­ge­hil­fen verur­sacht wur­den, haften wir stets unbeschränkt
• bei Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit
• bei vorsät­zlich­er oder grob fahrläs­siger Pflichtver­let­zung
• bei Garantiev­er­sprechen, soweit vere­in­bart, oder
• soweit der Anwen­dungs­bere­ich des Pro­duk­thaf­tungs­ge­set­zes eröffnet ist.
Bei Ver­let­zung wesentlich­er Ver­tragspflicht­en, deren Erfül­lung die ord­nungs­gemäße Durch­führung des Ver­trages über­haupt erst ermöglicht und auf deren Ein­hal­tung der Ver­tragspart­ner regelmäßig ver­trauen darf, (Kar­di­nalpflicht­en) durch leichte Fahrläs­sigkeit von uns, unseren geset­zlichen Vertretern oder Erfül­lungs­ge­hil­fen ist die Haf­tung der Höhe nach auf den bei Ver­tragss­chluss vorherse­hbaren Schaden begren­zt, mit dessen Entste­hung typ­is­cher­weise gerech­net wer­den muss.
Im Übri­gen sind Ansprüche auf Schadenser­satz ausgeschlossen.

11. Streitbeilegung

Die Europäis­che Kom­mis­sion stellt eine Plat­tform zur Online-Stre­it­bei­le­gung (OS) bere­it, die Sie hier find­en. Zur Teil­nahme an einem Stre­it­bei­le­gungsver­fahren vor ein­er Ver­brauch­er­schlich­tungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

AGB erstellt mit rechtstexter.de.

 

 

 

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop