Menü

Wir machen Brimborium.

Liebe und das Gegenteil

Neuerscheinung am 12.07.2024:
Momo ist das alles viel zu viel

Anna Mendel, Jasmin Sturm

Momo ist ein autis­tis­ches Kind. Wir begleit­en Momo durch ver­schiedene Sit­u­a­tio­nen, in denen alles viel zu viel ist. Oder viel zu laut oder viel zu stres­sig oder viel zu neu oder viel zu schmerzhaft. Wir erleben, wie Momos Eltern und Momos Umge­bung auf die Über­reizung reagieren und ler­nen, wie wir alle helfen kön­nen, Kindern wie Momo ein gutes Leben zu ermöglichen.

Neuerscheinung am 15.05.2024:
Rahmen und Reiz

Niklas Ehrentreich

Fast zwei Jahre lang hat sich Autor Slam Poet und Slam Poet Nik Sals­flausen Woche für Woche der Her­aus­forderung gestellt, zusam­men mit gelade­nen Gästen neue Texte zu ver­fassen. Gegen­seit­ig haben sie sich je eine Schreibauf­gabe gegeben, sie bear­beit­et, das Ent­standene aus­ge­tauscht, über­ar­beit­et, schließlich veröf­fentlicht.
Dieses Buch ver­sam­melt 39 Gedichte und Wort­col­la­gen, Geschicht­en und Essays, die das Pro­jekt her­vorge­bracht hat. Es bün­delt zudem Schreibim­pulse und Denkanstöße zum Aus­pro­bieren und Aus­tauschen für Neugierige und Profis. Und es zieht Bilanz: Team­work beim Tex­ten, Ideen von außen, Kreativ­sein als Wochenauf­gabe – was lässt sich dabei übers Schreiben lernen?

100 Kalen­der­wochen
79 Gäste
158 Schreibim­pulse

Fast zwei Jahre lang hat sich Autor Slam Poet und Slam Poet Nik Sals­flausen Woche für Woche der
Her­aus­forderung gestellt, zusam­men mit gelade­nen Gästen neue Texte zu ver­fassen. Gegen­seit­ig
haben sie sich je eine Schreibauf­gabe gegeben, sie bear­beit­et, das Ent­standene aus­ge­tauscht,
über­ar­beit­et, schließlich veröf­fentlicht.
Dieses Buch ver­sam­melt 39 Gedichte und Wort­col­la­gen, Geschicht­en und Essays, die das Pro­jekt
her­vorge­bracht hat. Es bün­delt zudem Schreibim­pulse und Denkanstöße zum Aus­pro­bieren und
Aus­tauschen für Neugierige und Profis. Und es zieht Bilanz: Team­work beim Tex­ten, Ideen von
außen, Kreativ­sein als Wochenauf­gabe – was lässt sich dabei übers Schreiben lernen?

79 Gäste
158 Schreibim­pulse

Fast zwei Jahre lang hat sich Autor Slam Poet und Slam Poet Nik Sals­flausen Woche für Woche der Her­aus­forderung gestellt, zusam­men mit gelade­nen Gästen neue Texte zu ver­fassen. Gegen­seit­ig haben sie sich je eine Schreibauf­gabe gegeben, sie bear­beit­et, das Ent­standene aus­ge­tauscht, über­ar­beit­et, schließlich veröf­fentlicht. Dieses Buch ver­sam­melt 39 Gedichte und Wort­col­la­gen, Geschicht­en und Essays, die das Pro­jekt her­vorge­bracht hat. Es bün­delt zudem Schreibim­pulse und Denkanstöße zum Aus­pro­bieren und Aus­tauschen für Neugierige und Profis. Und es zieht Bilanz: Team­work beim Tex­ten, Ideen von außen, Kreativ­sein als Wochenauf­gabe – was lässt sich dabei übers Schreiben lernen?

100 Kalen­der­wochen
79 Gäste
158 Schreibim­pulse

Fast zwei Jahre lang hat sich Autor Slam Poet und Slam Poet Nik Sals­flausen Woche für Woche der Her­aus­forderung gestellt, zusam­men mit gelade­nen Gästen neue Texte zu ver­fassen. Gegen­seit­ig haben sie sich je eine Schreibauf­gabe gegeben, sie bear­beit­et, das Ent­standene aus­ge­tauscht, über­ar­beit­et, schließlich veröf­fentlicht. Dieses Buch ver­sam­melt 39 Gedichte und Wort­col­la­gen, Geschicht­en und Essays, die das Pro­jekt her­vorge­bracht hat. Es bün­delt zudem Schreibim­pulse und Denkanstöße zum Aus­pro­bieren und Aus­tauschen für Neugierige und Profis. Und es zieht Bilanz: Team­work beim Tex­ten, Ideen von außen, Kreativ­sein als Wochenauf­gabe – was lässt sich dabei übers Schreiben lernen?

Neuerscheinung am 20.03.2024:
Daddy Issues - Garantiert kein Elternratgeber

Flemming Witt

In Inter­views, Pod­casts und auch pri­vat wird Anna Mendel immer wieder gefragt: Wie ist das so mit zwei behin­derten Kindern? Wie ist euer All­t­ag? Wie war das mit den Diag­nosen? Wie schafft ihr das alles? Und ganz manch­mal wird sie auch gefragt, wie es ihr denn eigentlich gehe. Ihre Antworten sind so umfan­gre­ich, dass sie oft nicht in ein paar Sätze passen. Und so gibt es diese nun aus­führlich als Buch. Anna Mendel lenkt mit ihrem Debüt WIR den Blick nach innen, wo die oft unsicht­bare Pflegear­beit stat­tfind­et. Sie zeigt, wie Anforderun­gen in ein­er Fam­i­lie ausse­hen, in der alles auf die Rah­menbe­din­gun­gen der behin­derten Kinder aus­gelegt ist und gle­ichzeit­ig ein bedürfnisori­en­tiertes Zusam­men­leben ober­ste Pri­or­ität ist. Die All­t­ags­geschicht­en sind ein­dringlich und inten­siv. Sie lassen erah­nen, wie viel Arbeit es bedeutet, pfle­gende Mut­ter zu sein.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Ich bin Papa. Eigentlich wis­sen das auch schon alle, weil
das mein wichtig­stes (und einziges) Gespräch­s­the­ma ist. 

Für alle, die es noch nicht wis­sen, gibt es jet­zt dieses Buch mit Tex­ten und Gedanken aus drei Jahren Vater­schaft. Und wer mich ken­nt, weiß auch: Dieses Buch ist vieles, aber mit Sicher­heit kein Ratgeber.

„Vatertag und Boller­wa­gen haben mich nie gekriegt, aber
von Vater­buch und Flem­ming Witt füh­le mich abge­holt.“ – Sebas­t­ian 23

 

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Neuerscheinung am 21.11.2023:
Die kleinen Dinge

Luca Swieter

In Inter­views, Pod­casts und auch pri­vat wird Anna Mendel immer wieder gefragt: Wie ist das so mit zwei behin­derten Kindern? Wie ist euer All­t­ag? Wie war das mit den Diag­nosen? Wie schafft ihr das alles? Und ganz manch­mal wird sie auch gefragt, wie es ihr denn eigentlich gehe. Ihre Antworten sind so umfan­gre­ich, dass sie oft nicht in ein paar Sätze passen. Und so gibt es diese nun aus­führlich als Buch. Anna Mendel lenkt mit ihrem Debüt WIR den Blick nach innen, wo die oft unsicht­bare Pflegear­beit stat­tfind­et. Sie zeigt, wie Anforderun­gen in ein­er Fam­i­lie ausse­hen, in der alles auf die Rah­menbe­din­gun­gen der behin­derten Kinder aus­gelegt ist und gle­ichzeit­ig ein bedürfnisori­en­tiertes Zusam­men­leben ober­ste Pri­or­ität ist. Die All­t­ags­geschicht­en sind ein­dringlich und inten­siv. Sie lassen erah­nen, wie viel Arbeit es bedeutet, pfle­gende Mut­ter zu sein.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Der Geruch von Mor­gen­tau im Früh­ling, Pud­erzuck­er auf dem Rhabar­berkuchen, Mehrfach­steck­dosen – Es sind die kleinen Dinge im Leben, die Luca Swi­eter begeistern.

Sie schreibt über Brötchen, Macho Rit­ter und die Frage, ob man Boul­dern wirk­lich eine Chance geben sollte. Was sie aus den Fugen des All­t­ags zieht, liegt irgend­wo zwis­chen großer Komik und tiefer Melancholie.

Ihre erste Textsamm­lung vere­int Büh­nen­texte, Gedichte und Son­stiges: Eine Ode an den Unfug, ein Loblied auf die flüchtige Schönheit.

 

 

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Neuerscheinung am 20.10.2023:
Linus liebt Licht

Anna Mendel, Jasmin Sturm

In Inter­views, Pod­casts und auch pri­vat wird Anna Mendel immer wieder gefragt: Wie ist das so mit zwei behin­derten Kindern? Wie ist euer All­t­ag? Wie war das mit den Diag­nosen? Wie schafft ihr das alles? Und ganz manch­mal wird sie auch gefragt, wie es ihr denn eigentlich gehe. Ihre Antworten sind so umfan­gre­ich, dass sie oft nicht in ein paar Sätze passen. Und so gibt es diese nun aus­führlich als Buch. Anna Mendel lenkt mit ihrem Debüt WIR den Blick nach innen, wo die oft unsicht­bare Pflegear­beit stat­tfind­et. Sie zeigt, wie Anforderun­gen in ein­er Fam­i­lie ausse­hen, in der alles auf die Rah­menbe­din­gun­gen der behin­derten Kinder aus­gelegt ist und gle­ichzeit­ig ein bedürfnisori­en­tiertes Zusam­men­leben ober­ste Pri­or­ität ist. Die All­t­ags­geschicht­en sind ein­dringlich und inten­siv. Sie lassen erah­nen, wie viel Arbeit es bedeutet, pfle­gende Mut­ter zu sein.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Linus ist Autist. In diesem Papp­bilder­buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht. Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig ist.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

Linus ist Autist. In diesem Buch begleit­en wir ihn durch den Tag und sehen, wie Stim­ming bei ihm aussieht.

Stim­ming bedeutet, aus dem Englis­chen über­set­zt, „selb­st-stim­ulieren­des Verhalten“.

In diesem Buch ler­nen Kinder und Erwach­sene, was Stim­ming sein kann
und welche Rolle es im All­t­ag viel­er autis­tis­ch­er Men­schen spielt. Auf
erzäh­lerische Weise wird darüber aufgek­lärt, warum Stim­ming sehr wichtig
ist.

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop